Blog

Weißt Du Bescheid.

Hier erfahrt Ihr Aktuelles, Informatives und Sinnloses

29.11.2018

Wie kann ich ein Album finanzieren?

Nun endlich ist es so weit, die Band MonsterRock
entschließt sich ihr erstes Album aufzunehmen.
Die vier Bandmitglieder sind zwischen 19 und 25
Jahren alt. Sie sind gerade mit der Schule fertig und
bestreiten nun eine Ausbildung oder ein Studium.
Mit den zahlreichen Konzerten ist noch nicht genügend
Geld angespart worden und als Azubi bzw. Student
ist Liquidität häufig auch ein Fremdwort.
Die Lieder sind da, die Fans sind da, nur die
finanziellen Mittel fehlen.
Also was machen?
Da liegt die Idee der Vorfinanzierung recht nahe.
Aber wer macht so etwas?
Die Fans machen das!
Sie wollen ein Album von euch, welches es
noch nicht gibt. Ohne Geld wird es aber nie
entstehen. Ein Teufelskreis den es zu durchbrechen
gilt.
Die Antwort darauf ist Crowdfunding.
Nach ein wenig Recherche hat die Band einige
Plattformen entdeckt, die ein Crowdfunding ermöglichen.
Pledgemnsic.com oder Startnext.com sind nur
zwei von vielen.

Erkundigt euch auf den jeweiligen Seiten oder kommt
direkt auf mich zu. (info@eiszeit-studio.de)
Euer Benni aus der Eiszeit

16.11.2018

Neu - Geschenkgutscheine

Gutschein zum Verschenken

Nun sind endlich unsere heiß ersehnten Gutscheine fertig geworden - und noch rechtzeitig vor Weihnachten!

Und dafür nun die perfekte Gelegenheit: Verschenke doch mal anstatt Socken eine Aufnahme im Tonstudio mit allem drum und dran!

- Es müssen ja keine klassischen Weihnachtslieder sein ... auch durch Black Metal kann man weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen ;)

16.11.2018

Angebot speziell für Schüler/innen

Angebot für Schüler 10% Rabatt

Für dein individuelles Angebot schreibe einfach eine E-Mail (info@eiszeit-studio.de) oder ruf (0176 70977646) an.

30.10.2018

Gibt es die Möglichkeit auf einen Praktikumsplatz?

Philip und Miriam müssen von der Schule aus
ein Berufspraktikum absolvieren.
Beide interessieren sich für Musik und haben
bei ihrer Suche das Eiszeit-Studio gefunden.
Miriam schreibt eine Bewerbungsmappe und
schickt diese per Post.
Philip schreibt eine eMail.
Der analoge Weg dauert ein paar Tage bis er
im Studio ankommt und digital beantwortet wird.
Die eMail trifft direkt ein und wird auch umgehend
beantwortet.
Philip hat also schneller die Gelegenheit auf
ein Bewerbungs gespräch und somit eventuell auch
eher die Chance auf den heiß ersehnten Praktikums­platz.
Da sich im Gespräch rausstellt, dass sich Philip's
Interesse an Musik lediglich auf Charts rauf und
runter hören beschränkt und Miriam in einer Band
spielt und gerne auf Konzerte geht, liegt sie wieder
vorne... 

Um die Geschichte abzukürzen:
Liebe Praktikantinnen und Praktikanten,
bitte schreibt uns lieber eine eMail und schickt
keine klassischen Bewerbungsmappen.
Außerdem solltet ihr euch nicht nur für Musik
interessieren, sondern Musik machen und lieben.
Ein technisches Geschick bzw. ein Grundinteresse
sollten auch vorhanden sein.
Ansonsten gibt es keine wirklichen Voraussetzungen
um ein Praktikum im Eiszeit-Studio zu absolvieren.

Also los geht's.

Gehabet euch wohl.
Benni aus der Eiszeit.

25.10.2018

Neu - Gesangskabine

Wie in einigen sozialen Netzwerken schon zu sehen ist, sind wir fleißig am Umbauen und Aufwerten. Herzstück dieser Arbeiten ist unsere neue Gesangskabine / Sprecherkabine / Ampkabine oder kurz gesagt Booth.

Durch diese einfache, aber effektive, Konstruktion können wir die Nachhallzeit in Sekundenschnelle von "lebendig" in "tot" umwandeln.

Die ersten Ergebnisse sprechen für sich. Kommt vorbei und überzeugt euch selbst.

 

Gesangskabine aus Sicht der Regie
Gesangskabine aus Sicht der Regie